Aktuell

Saisonstart

Am 3. März starten wir mit dem Eröffnungsschiessen in die neue Saison. Start ist um 15.00 Uhr.


Bundesprogramm 2019


Absenden 2018

Am Samstagabend wurden alle Mitglieder der Feldschützen Thal mit Begleitung, ins Restaurant Hohe Lust, zum Absenden eingeladen. Jung und Alt folgte dieser Einladung und so durfte Michael Dudler 27 Gäste begrüssen. Besonders freut er sich darüber, dass dieses Jahr unsere Jungschützen auch dabei sind.

 

Noch vor dem Abendessen gab es die ersten Rangverlesen. Den ersten Preis, und zwar für den Sieg vom Differenzler, durfte Ralph Seiz in Empfang nehmen.

Wissentlich, dass es noch einige Rangverlesen geben wird, machte man gleich weiter mit dem Thalerstich. Auch dieser Stich wurde, wie der Differenzler, am Endschiessen geschossen. Beim Thalerstich hatte aber Roland Forrer das bessere Händchen und durfte unsere Schützen-Weingläser in Empfang nehmen. 

 

Nun haben sich die Mitglieder mitsamt Begleitung eine Stärkung verdient. Beat und Barbara haben uns mit ihrem Team verwöhnt. Wir konnten ein wunderbares Nachtessen geniessen. 

 

Frisch gestärkt, waren alle gespannt wie es weitergeht. Für den Gabenstich wurde eine schöne Auswahl an verschiedenen Preisen zusammengestellt. So durfte sich auch der Letzte noch einen tollen Preis aussuchen. Als erster durfte sich Christoph Schöb über einen Preis erfreuen. Er hat den Gabenstich für sich entschieden.

 

Weil bei uns auch das Kameradschaftliche wichtig ist, haben wir unseren Schälle-5er-Stich. Bei diesem Stich werden Jasspunkte von den Schiessresultaten abgezogen. Michael Dudler darf diesen Preis für ein Jahr nach Hause nehmen. 

 

Auch der Endspurt-Cup will weitergereicht werden. Dieses Jahr startete der Cup am Verbandschiessen. Weiter ging es mit dem Bündner Kantonalen, dem Oktoberfest-Schiessen und schliesslich endete er am Endschiessen. Manuel Zoller hatte alle Runden überstanden und durfte den Wanderpreis in Empfang nehmen.

 

Da wir dieses Jahr erstmals seit längerer Zeit wieder einen Jungschützenkurs durchführen konnten, wurde natürlich auch die Jungschützen Rangliste verkündet. Acht Jungschützinnen und Jungschützen haben den Kurs absolviert und konnten teilweise Glanzresultate erzielen. Mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten, konnte Luzia Seiz den ersten Platz für sich entscheiden.

 

Zu guter Letzt kam wie immer die Jahresmeisterschaft, welche dieses Jahr seit Langem wieder einmal klar entschieden wurde. 15 Schützinnen und Schützen haben die ganze Jahresmeisterschaft bestritten. Der Gewinner heisst, mit 16 Punkten Vorsprung, Ralph Seiz. Herzliche Gratulation. 

 

Nach den vielen Rangverlesen und dem ausgezeichneten Essen, freuten sich natürlich Alle auf den Lottomatch. Die Preise werden jedes Jahr noch grösser. Schön ist ja immer wieder, dass Diejenigen, welche beim Schiessen vielleicht nicht so viel Glück hatten, beim Lotto abräumen konnten. Vielen Dank für die schönen Preise und den gelungenen Abend.

 

Eure Aktuarin

 

Die Ranglisten findet ihr hier


Raclette Schiessen

Es ist schon fast zur Tradition geworden -  das Raclette Schiessen. Auch dieses Jahr haben wieder einige Schützen und Jungschützen teilgenommen.

Hier zur Rangliste (Seite 162)


Endschiessen

Und schon ist die Jahresmeisterschaft wieder vorbei. Schön dass so viele Schützinnen und Schützen am Endschiessen dabei waren.


Kantonales Schützenfest Graubünden

Bei schönstem Wetter fuhren wir am 30. Juni voller Elan nach Sedrun um unser "Können" unter Beweis zu stellen. ;) Mit dabei waren insgesamt 15 Schützinnen und Schützen und 4 kleine Mitglieder aus dem Nachwuchs :) Bereits um 8.00 Uhr ging es, mit unserem tollen Chauffeur Melch, los. Er brachte uns zuerst einmal nach Rueun zur Waffenkontrolle. Diese haben alle Sportgeräte bestanden, weshalb wir auch gleich weiter nach Sedrun fuhren. Im Ziel angekommen deponierten wir erst einmal unser Gepäck im Hotel. Man weiss ja nie, in welchem Zustand man den Schießstand wieder verlässt. 
Ab 13.30 Uhr ging es los. Einige tigern nervös herum, andere haben nach kurzer Zeit "Feuer durch" und wieder Andere ärgern einander beim Schellen-Jass. 

Nach einigen wirklich guten Resultaten und ein paar Gläser Röteli, machten sich die Schützen auf den "beschwerlichen" Weg zum Hotel. Bis auf ein Mitglied wurden aber alle mit einem sehr feinen Znacht belohnt. Irgendwann waren dann auch alle mal im Bett. Obwohl es sich für den Ein oder Anderen gar nicht lohnte, ein Hotelzimmer zu buchen ;)

Am Sonntag Morgen haben wir uns bei einem leckeren Frühstück gestärkt und Punkt 8.00 Uhr hiess es schon wieder "Feuer frei".

Bis zum Mittag haben auch die Letzten ihre Stiche geschossen und so konnten wir uns auf den Weg zum Festzentrum machen. Dort wurden die hart verdienten Kränze, Karten und Gaben abgeholt. Herzliche Gratulation an dieser Stelle.

Auf dem Weg nach Hause wurde es sehr ruhig im Bus. Der verpasste Schlaf der letzten Nacht wurde wohl nachgeholt. Um ca. 15.30 Uhr hat uns Melch dann wieder wohlerhalten in Thal abgesetzt. Vielen Dank auch an unseren Chauffeur, es war eine tolle Fahrt mit dir.

Download
Resultate KSF Graubünden
Summaries_20180701_20180701-173637.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.3 KB